True Colours

Ausstellungsbeteiligung in Galerie 13, Bochum.

bf-v8

True Colours in der bkb Galerie 13 in Bochum, zu der Vernissage am Donnerstag, den 16.2. wird herzlich eingeladen.
Eine Kooperation zwischen dem Bochumer Künstlerbund und dem Westfälischen Künstlerbund Dortmund, vier Künstler vom WKD treffen auf vier Mitglieder vom bkb.
bkb: Helga Beisheim, Uta Hoffmann, Gabi Moll, Uwe Siemens
WKD: Richard A. Cox, Claudia Karweick, Mathias Schubert, Dieter Ziegenfeuter
Die Farbmalerei steht im Fokus.
Dauer der Ausstellung: Donnerstag 16.2 bis Donnerstag 8.März
Galerie 13, Huestr.13, 44787 Bochum Öffnungszeiten: Di + Do 16 – 19 Uhr Einladung

Rot

rotrot
13. November 2016 bis 13. Januar 2017

 

 

Eine Ausstellung der vier Dortmunder Künstlerverbände: BBK Ruhrgebiet, BBK Westfalen, Dortmunder Gruppe, Westfälischer Künstlerbund Dortmund

Vernissage: Sonntag, 13. November, 11.00 Uhr
Begrüßung: Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund
Dr. Günter Rückert, Westfälischer Künstlerbund Dortmund
Einführung: Karl-Ulrich Peisker, Vorstandsmitglied Landesverband des BBK NRW

BigGallery in der BIG direkt gesund, Rheinische Straße 1, 44137 Dortmund.

Bei dieser Gemeinschaftsausstellung geht es um ein Raum-Farberlebnis, das in der BIG gallery entfesselt werden soll.
Farben bestimmen die natürliche und die von uns Menschen geschaffene Welt. Unser Verkehr wird durch Licht-Farb-Signale reguliert. Wasserhähne sind mit den Farben Rot und/oder Blau versehen, die uns heißes oder kaltes Wasser signalisieren. Die Kleiderfarbe Schwarz oder Weiß bedeutet je nach Kulturkreis Trauer oder Unschuld. Auch im Sprachbereich haben Farben einen fest umgrenzten Bedeutungsgehalt: „Wenn ich Dich sehe, sehe ich rot“, in der Nacht sind alle Katzen grau usw. Auf einer anderen Ebene drückt die „blaue Blume“ des Heinrich von Ofterdingen, dem Romanfragment von Novalis die Sehnsucht des Menschen nach romantischer Lebenserfüllung aus.
Farbtöne bzw. deren Abstufungen spielen also in unserem Leben eine große Rolle und das natürlich besonders in der bildenden Kunst.
Deshalb kann man gut verstehen, dass die Symbolik dieser Farbe elementaren Erfahrungen entsprach und heute noch entspricht. Das Blut ist rot und rot ist das Feuer und diese beiden Erfahrungen haben zu allen Zeiten eine existentielle Bedeutung für den Menschen gehabt. Entsprechend tief ist diese Symbolik in unserem Bewusstsein auch verankert.

Alchemie der Kunst – Künstler Workshop

Das Ergebnis

gockelcoxkasper

Künstler-Workshop,  im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Alchemie der Kunst“ Cox/Gockel/Kasper in der Kirche Kulturforum Neu-St. ThomäSamstag 15.Oktober Uhr

Richard A. Cox, Alex Gockel, Reimund Kasper arbeiten gemeinsam an einem Gemälde, drei Leinwände als Triptychon konzipiert. Jeder bekommt als Ausgang eine von drei Begriffen nach dem Zufallsprinzip, wie Strohhalmziehen. Jeder bemüht sich eine malerische/zeichnerische Interpretation zu erarbeiten in dem gegebenen Zeitraum.  Zum Thema: liberté, égalité, fraternité. Ein demokratisches Grundprinzip, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind.
Publikum ist erwünscht, da dieser Künstlerworkshop als öffentliche Aktion gedacht ist, so dass die seltene Gelegenheit, Künstlern bei der Arbeit zuzuschauen, geboten wird. Die Thomä-kirche wird zum Atelier umgerüstet.
Dazu spielt „LLONI“ Dr. D atmosphärische Musik zur künstlerischen Einstimmung beim Malen.

gockel-cox-kasper-2 labor-2

Alchemie der Kunst-Eröffnung

Liebe Freunde, Liebe Kunstfreunde,
anbei einige Bildeindrücke von der Eröffnung „Alchemie der Kunst“ Cox (Soest), Gockel (Lüdinghausen), Kasper (Kamen) im Kulturforum Neu-St Thomä. Viele Besucher, interessante Vorträge, animierte Gespräche und exzellente Musik (Duo-Spiritu aus Dortmund). Eine gelungene Inszenierung „Kunst in der Kirche“, Kirche als Labor für künstlerische Experimente.
Bitte folgenden Termin notieren:  „Lange Nacht der Kunst“ Samstag, 24. September von 18.00 bis 22.00 Uhr Kunst + Musik + Wein: „Farbklänge“ von Wolf Kalipp (Orgel), Kulturforum Neu-St.Thomä, Klosterstrasse 10, Soest. Eine spannende Gelegenheit die Ausstellung bei veränderten Lichtverhältnissen anzuschauen

alchemie-2 alchemie-3 alchemie-1 gockel-cox-kasper

 

ART KAMEN 2016

Sky & Sea-13 600px

 

 

 

 

an der diesjährigen ART Kamen in der Kamener Stadhalle nehme ich mit einigen Bildern teil. Überwiegend sind es Arbeiten aus der neuen Bilder-Serie „Somewhere between the Sky and the Sea“,  die ich dort präsentieren werde.

Laufzeit der ART KAMEN: Samstag, 1. Oktober 2016 bis Montag, 3. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Samstag, 1. Okt. 2016: 18:00 bis 23:00 Uhr. Sonntag, 2. Okt. 2016: 10:00 bis 18:00 Uhr. Montag, 3. Okt. 2016: 10:00 bis 18:00 Uhr. Veranstaltungsort: Kamener Stadthalle, Rathausplatz 2/4, 59174 Kamen. Info ART KAMEN

img_1530

Lichtfest im Bergenthalpark

am 2. Oktober findet  das nächste Lichtfest im Bergenthalpark statt. Dies ist ein Familienfest, das von engagierten Bürgerinnen und Bürgern in den letzten Jahren organisiert wurde und einen großen Zulauf an Besuchern hatte.
Im Zentrum steht das Licht in kreativer Gestaltung. Der ganze Bergenthalpark (zwischen Nöttenstraße und Steingraben gelegen) wird in vielfältiger Weise in Licht getaucht. Der Künstler und Kurator Richard A. Cox denkt sich dafür jedes Jahr ein neues Konzept aus. In diesem Jahr ist das Motto „Märchenhafter Zauber“. Es wird auch eine „Märchenwelt“ für Kinder eingerichtet.  Dazu gibt es ein Beiprogramm auf der Bühne oder im Park, z.B. Lichtertänze, eine Märchenerzählerin, eine Harfenspielerin.

flyer-1 flyer-2

Bildergalerie 2016, 2014, 2013

Heimat

Heimat

Druckfrisch erschienen: Das Katalogbuch über die 3-teilige Ausstellungsreihe zum Thema Heimat 2014 bis 2016 im Museum Abtei Liesborn.

Erschienen im Kerber Verlag, zu beziehen über den Buchhandel, ISBN 978-3-7356-0242-8
Mehr denn je gilt es heute, den Heimatbegriff von Klischees und Vereinnahmung zu befreien und in einer Gesellschaft neu zu verankern, die sich im Wandel befindet. Die Publikation basiert auf drei jurierten Ausstellungen unter dem Titel „MyHeimat“, die der Kreiskunstverein Beckum-Warendorf in den Jahren 2014 (Herkunft), 2015 (Wandel) und 2016 (Ankommen) veranstaltet hat. Im Wechsel mit kurzen Texten zeigt das Katalogbuch die entstandenen Werke in einer differenzierten Auswahl. Etwas Abstraktes wie „Heimat“ wird sinnlich zugänglich durch die intuitive, oft persönliche, aber auch reflektierte Auseinandersetzung der 50 Künstlerinnen und Künstler. Diese Kunst liefert keine Bilder zur „Heimat“. Sie öffnet, erweitert und erneuert den jeweils eigenen Heimatbegriff. (Hermann Ühlein)

Künstlerliste u.a.: Ulrike Amsbeck, Melanie Becker-Hoffmann, Peter Bednorz (Paul Thierry), Gordon Brown, Manfred Brückner, Richard A. Cox, Barbara Davis, Heide Drever, Silvia Fassel, Doris Galla, Matthias Gödde, Nicolas Heiringhoff, Ute Hindahl, Gisbert Hülsheger, Walter Jasper, Knut Kargel, Franz-Josef Kosel, Basilius Kleinhans, Manfred Kronenberg, Annemarie Krummel, Otto Krummel, Theora Krummel, Maria Langenstroth, Ingeborg Leiber, Karin Ludwig-Nies, Martina Lückener, Michel M., Miriam Maskort, Dieter Mense, Christine Mölleck, Susanne Narath, Katharina Ronge, Dorothea Roß, Brigitte Rühland, Birgit Rumpf, Elke Seppmann, Friedo Schange, Tatjana Scharfe, Werner Schlegel, Heinz Schößler, Carmen Stock, Peer Christian Stuwe, Thomas Stuwe, Ulrike Willenbrink, Ludger Wörtler

 

WKD 60/70 + Reminiszenzen „Alte Meister“

wkd7+rot>>

Zwei Ausstellungen:

Zur Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung  60/70 – Kunst in Kooperation anlässlich des 60-jährigen Jubiläums Westfälischer Künstlerbund Dortmund e.V. und 70-jährigen Jubiläums bochumerkünstlerbund e.V. laden wir Sie und Ihre Freunde recht herzlich ein. Eröffnung: Freitag 16.9.2016, 19:00 Uhr. Begrüßung: Oberbürgermeister Ulrich Sierau, JOTT KAA, Vorstand WKD und Doris Kirschner-Hamer, Vorstand bkb. Einführung: Axel M. Mosler. Ausstellung vom 17.9. (Museumsnacht) bis 16.10.2016.  Mittwoch bis Samstag 13:00 – 18:00 Uhr, Sonntag 12:00 – 17:00 Uhr.  Baukunstarchiv NRW (ehemaliges Museum am Ostwall)  Ostwall 7, 44135 Dortmund Einladung


Zur Eröffnung der Ausstellung Reminiszenzen „Alte Meister“ Westfälischer Künstlerbund Dortmund laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Eröffnung: 11. September 2016, 11:00 Uhr.   Begrüßung: Peter Kaetsch,Vorstandsvorsitzender BIG direkt gesund. Einführung: Dr. Rosemarie E. Pahlke, Kunsthistorikerin, Stabsstelle Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Dortmund. BIG gallery, BIG direkt gesund, Rheinische Str. 1, 44137 Dortmund.  Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 – 17:00 Uhr Eintritt frei. Einladung