Millennium Mamma

Millennium Mamma    Gallionsfigur der künstlerischen Hoffnung. In heroischer Haltung dem Tagesanbruch entgegen, wegweisend ins neue Millennium schauend. Hoffnungsträger kultureller Besinnung, Mutter kreativer Ideen und Schaffenskraft. Mahnmal gegen Torheit und Übermut. Ein Beitrag zum Wegmarken Projekt II, 2000/2001 der Hellweg-Region. Gefördert vom Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW.  Aufgestellt und ausgerichtet nach Nord-Ostern, an dem Alten Steinbruch und Osterfeuerstelle in Wierlauke, Theiningsen-Möhnesee am 1.Mai 2001. Eingeweiht vom Pastor Dietrich Woesthoff, gesegnet durch Anne Schulz-Beenken, FHS Soest, begossen mit MM Sekt. Angereiste Pilger, erfrischt mit Cox-Äpfeln und Wasser, erfreuten sich an dem sonnigen Tag begleitet mit Musik und Tanz.  Konzept & Entwurf © Richard A. Cox 2000. Cortenstahl und Edelstahl, 7m hoch. Fertigstellung mit Unterstützung: Bildhauer Egbert Brörken, Fachhochschule Soest, Firma Carl-Heinz Torley, Soest. Dank an Frau Sabine Böhme-Hengst, die das Grundstück freundlicherweise zur Verfügung stellt. Photos kind permission F-J Hense. Wegmarken am Hellweg