2020 Stand der Dinge – Keimung

Stand der Dinge. Künstlerische Aktivitäten sind wie eine Reise. Das Schaffen neuer Werke erforscht das Unbekannte. Auf der Grundlage von Erfahrungen und Erkenntnissen, die wir in der Vergangenheit gesammelt haben, bewegen wir uns vorwärts. Ein einzelnes Werk steht nie allein, aus früheren Bildern wächst der Keim einer Idee für das nächste. Entweder aus einem Impuls heraus oder bewusst einem roten Faden folgend, manchmal angeregt durch die verwendete künstlerische Technik, gibt es immer einen neuen Ausgangspunkt, der nicht allzu schwer zu finden ist. Sollte die Entwicklung ins Stocken geraten, wird sich beim Nachdenken darüber meist eine Richtung offenbaren. Folgen Sie diesem neuen Weg so weit, wie er geht, halten Sie dann inne und suchen den weiteren Weg. In diesem Rhythmus der schöpferischen Tätigkeit habe ich eine reiche Ader an Bildern angezapft, die von Beobachtungen aus der Natur beeinflusst sind. Bei einem Spaziergang durch die hiesige Landschaft, beeindruckt von der Weite der Landschaft, weit entfernten Bauernhöfen, Wolken, die an schönen Tagen hoch in den blauen Himmel steigen oder auf dem Wind aus Südwest vorbeiziehen. Man erlebt die Felder mit fruchtbarer Erde, mit unterschiedlichem Anbau, von Gerste oder Mais, Kartoffeln oder Raps; alle haben ihre eigenen Formen und Farben. Vom Aussaat bis zur Ernte, vom Sämling bis zur Reife, verändern sie sich ständig durch die Phasen des Wachstums. Auch die Sträucher und Bäume am Wegesrand zeigen ihren jahreszeitlichen Wechsel. Im Laufe des Tages wirken sich Veränderungen von Licht und Dunkelheit auf unser visuelles und sinnliches Bewusstsein aus. Unsere Wahrnehmung der Natur ändert sich ständig, eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Im Laufe des Jahres erleben wir den Wechsel der Jahreszeiten, des Wachstums und der Veränderung, die die Natur vor unseren Augen zeigt. Muster und Rhythmen, Farben und Strukturen prägen sich in unser Verständnis der Dinge der Natur ein. Wer mit interessiertem Blick die Wege durch die Felder wandert, kann von der Freude an der Natur nur profitieren. Die neuen Bilder in Ölpastell zeugen von dieser kreativen Auseinandersetzung mit der Natur. (Zur Galerie am Bild klicken)