Back in time; 2016

Zurück in der Zeit.
Einen Schritt zurückzutreten, um den zurückgelegten Weg zu reflektieren, um zu neuen Zielen vorzustoßen, ist auch eine Strategie der kreativen Entwicklung. Ich habe die letzten Bilder gezeigt, um ihre Entwicklung zu verfolgen, meine Schritte zurückzuverfolgen, um zu sehen, wie ich zu diesen neuen Arbeiten gekommen bin. Aber wenn ich darüber nachdenke, scheint das weniger interessant zu sein, als vom Anfang an zu beginnen und den Weg nach vorne zu verfolgen. Anfänge können schwer zu bestimmen sein, immer subjektiv. In diesem Fall scheint der Wechsel von einem figurativen Schwerpunkt zu mehr Landschafts- und Naturthemen ein guter Anfang zu sein. Eine Bildfolge „Somewhere between the sky and the sea“ von 23 Gemälden, ein Ergebnis der häufigen Nordseeüberfahrten zwischen Hull und Hollannd, gipfelt in dem Foto ArtBook „To Land’s End“.  Das Buch dokumentiert die abendliche Abfahrt von Hull bei Einbruch der Dunkelheit, zur Zeit des Brexit-Referendums 2016. Die Bilder läuteten eine neue Herangehensweise und auch die Verwendung einer neuen Technik ein; Ölpastell. Jede neue Technik hat ihre eigenen Möglichkeiten des künstlerischen Ausdrucks, aber auch ihre Grenzen. Ein zunehmendes Verständnis der Materialien und ihrer Anwendung befreit den kreativen Prozess und bietet an sich schon einen Anreiz, neue Bildwelten zu erkunden. Ich schlage vor, in den nächsten Wochen Positionen dieser Entwicklung aufzuzeigen und zu zeigen, wie ich zu den neuen Bildern gekommen bin.

 Back in time.
Taking a step back, to reflect on the path taken, to move forward to new destinations, is also a strategy of creative development. I have shown recent paintings with a view to following their development, retracing my steps to see how I arrived at these new works. But on reflection that seems to be less interesting than starting from the beginning and following the path forward. Beginnings can be hard to pinpoint, always subjective. In this case the change from a figurative emphasis to more landscape and natural themes seems a good place to start. A picture sequence „Somewhere between the sky and the sea“  of 23 paintings, a result of frequent north sea crossings between Hull and Hollannd, culminating in the photo ArtBook „To Land´s End“.  The book documents the evening departure from Hull from dusk to dark, at the time of the Brexit referendum in 2016. The pictures heralded in a new approach and also the use of a new technique; oil pastel. Every new technique has its own possibilities of artistic expression as well as limitations. An increasing understanding of the materials and their application frees up the creative process, and in itself offers a stimulus to explore new imagery. I propose over the next weeks to reveal positions of this development, showing how I arrived at the new pictures.